70 Jahre Kolping

Dankgottesdienst zur Eisernen Hochzeit in Wöllstein gefeiert!

Am 9. Juli waren die Eheleute Margot und Erwin Schmitt nach Wöllstein gekommen, um dort gemeinsam mit Pfarrer Harald Todisco ihren Dankgottesdienst anlässlich der Eisernen Hochzeit am 5. Juli zu feiern.

„Wie kommen die beiden Alzeyer dazu, ihren Dankgottesdienst in Wöllstein zu feiern?“, fragten sich einige Gläubige, eine Frage die Pfarrer Todisco schnell mit seiner Eigenschaft, auch der Präses des Kolpingbezirkes Rheinhessen zu sein, beantworten konnte. Erwin Schmitt hatte vor rund 70 Jahren die Kolpingsfamilie in Alzey  mit  gegründet, die zu seinem Bedauern just in diesem Jahr auch aufgelöst worden war.  Gemeinsam mit seiner Frau ist  er jetzt Mitglied der Kolpingsfamilie in der Pfarrgruppe Rheinhessische Schweiz geworden, die sich nun  mit ihm und seiner Frau Margot über den Dankgottesdienst in Wöllstein freute. Gestaltet wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor St. Cäcilia und dem Organisten Hans Kumpa. Ilse Kämmer von der Kolpingsfamilie in der Pfarrgruppe Rheinhessische Schweiz  hatte eigens das alte Banner der Alzeyer Kolping aus Mainz holen lassen, um dieses  im Gottesdienst zu tragen und so den Eheleuten Schmitt für ihr langjähriges Wirken in für die Kirche  und Kolping zu danken. Ein kleines Zeichen verbunden mit großen Gefühlen !  Margot und Erwin Schmitt, die mit ihren vier erwachsenen Kindern nach Wöllstein gekommen waren, nahmen auch die Einladung zum Fest des Kirchenchores nach dem Gottesdienst gerne an, wo sie auch von einigen Kolpingern aus der Region und Gemeindemitgliedern herzlich begrüßt wurden.