Besuch im neuen Kolpinghaus Frankfurt

Im Rahmen der letzten Landeskonferenz besuchten Mitglieder des Diözesanvorstandes das frisch nach traditionellen Maßstäben renovierte Kolpinghaus in Frankfurt:

Die alte Kapelle ist nun ein Konferenzraum Alt und Modern wechseln sich in den Seminarräumen ab Arnold Tomaschek erläutert den Umbau Blick vom Bistro nach draußen Jedes Zimmer hat Schriften von Adolph Kolping Die Kolping-Zeitleiste im Flur Eine Garderobe wie eine Schuhsohle Die Gaststätte nennt sich nun "Handwerkskammer" Massiver Look in allen Zimmern In jedem Konferenzraum gibt es moderne Medien Auch Kreuze gibt es in allen Varianten Jedes Zimmer hat ein individuelles Kreuz Alte Möbel in neuem Ambiente Orange und schwarz wechseln sich ab Auch historische Werkzeuge wurden gesammelt Eine Übernachtung in Frankfurt wird so zum Erlebnis

Die alte Kapelle ist nun ein Konferenzraum